Fernsehen

Mehrere Reportagen auf freischaffender Basis seit 2008 für das Schweizer Fernsehen (Rundschau, Tagesschau, “mitenand”).

Ausserdem Auftragsfilme für das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, terre des hommes schweiz, HORYZON, Schweizerische Entwicklungsorganisation für Jugendliche.

 
 

Dominga Sac erntet jetzt genügend

Noch vor vier Jahren vermochte die 42-jährige Witwe Dominga Sac aus dem guatemaltekischen Hochland kaum sich und ihre Kinder zu ernähren. Jetzt kann sie manchmal sogar etwas Gemüse verkaufen. 

"mitenand" auf SRF 1 vom 29. Januar 2017, 3:20 min

Deutsche Version: Online sehen
Italienische Version: Guatemala, il colore del futuro è l'amaranto Online sehen

 

Eine Machete in Form einer Nähmaschine 

15 war Marilí Leiva Miranda, als sie schwanger wurde. Kurz darauf kamen sechs Waisenkinder aus ihrer Familie dazu. Bittere Armut war abzusehen; doch dann konnte sie eine Näherei aufbauen und so den Landarbeiterlohn ihres Mannes aufbessern. «Meine Machete ist die Nähmaschine», sagt Marilí Leiva.

"mitenand" auf SRF 1 vom 9. November 2014, 3:30 min

 

 

 

Tätowierte Banden-Krieger

Ausschnitt aus dem Film “Piel Marcada” von Christian Wyss und Franziska Engelhardt über die Gewalt durch die Jugendgangs Maras in Zentralamerika.

"Rundschau" auf SRF 1 vom 10. September 2014, 9 min

 

Hazel wird nicht mehr schikaniert

Zusammen mit ihrer Mutter führt Hazel Torres einen Essensstand in der nicaraguanischen Hauptstadt Managua. Hunderttausende leben so wie sie. Lange Zeit wurden die Strassenverkäufer von der Polizei schikaniert und verjagt. Jetzt haben sie sich in einer Gewerkschaft zusammengeschlossen.

“mitenand” auf SRF 1 vom 28. April 2013, 3:10 min

 

Nicaragua wählt

Bericht über die Präsidentschaftswahl in Nicaragua.

Im mittelamerikanischen Land Nicaragua wird ein neues Parlament und damit auch der Präsident gewählt. Der amtierende Präsident Daniel Ortega ist klarer Favorit.

Tagesschau auf SRF 1 vom 6. November 2011, 1:30 min

 

Held der Armen

Reportage über den “Held der Armen” – Präsident Daniel Ortega in Nicaragua.

Es war eine siegreiche Revolution. 1979 übernahmen in Nicaragua die linken Sandinisten die Macht, 1984 wählte das Volk den „Comandante“ Daniel Ortega zum Präsidenten. Danach verlor Ortega zwei weitere Wahlgänge, und aus der blühenden Revolution wuchs erneut bittere Armut. Seit 2006 ist Ortega zurück, das Land aber verharrt im Sumpf. Eine Reportage mit bitteren Bildern aus der Hauptstadt Managua.

Rundschau auf SRF 1 vom 2. November 2011, 9:27 min

 

Töten für Drogen, Geld und Frauen

Bericht über Kriminalität in einem Armenviertel Medellíns, Kolumbien.

Medellín, die zweitgrösste Stadt Kolumbiens, galt lange als Hochburg der Drogenmafia und des organisierten Verbrechens. Heute hat sich die Situation dank staatlichen Interventionen beruhigt. Doch in gewisse Viertel wagt sich immer noch kaum jemand: Das Armenquartier Comuna 13. Hier haben nach wie vor Paramilitärs, organisierte Banden und Guerillamilizen das Sagen. Ein Augenschein im gefährlichsten Stadtviertel Medellins.

“Rundschau” des Schweizer Fernsehens vom Mai 2011, 10 min

 

Galus will nichts als Frieden

Als er 10 war, presste ihn die Guerilla in ihre Dienste. Nach seiner Flucht musste er als 20-Jähriger zwei Jahre lang bei deren Gegnern Krieg führen, bei der Armee. Und am Schluss wollten ihn die Paramilitärs auf ihre Seite ziehen. Heute ist der Kolumbianer Galus Garzón 29 und hat Ruhe gefunden.

“mitenand” im Schweizer Fernsehen, Juli 2010, 3:40 min

 

Ein Clown kämpft für den Frieden

Leben im kolumbianischen Konflikt. Die Geschichte des Jugendleiters von YMCA Galus Garzón in Kolumbien.

Auftragsfilm für HORYZON die internationale Zusammenarbeit des Cevi Schweiz, Juli 2010 8 min, D,Sp,E